Ben Bönniger lädt Sie im Advent sogar wöchentlich zu Jazz und Cocktails in die TIDE Bar ein: Genießen Sie mit uns Live Jazz in entspannter Atmosphäre sowie den einen oder anderen köstlichen Drink. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, sich vorher in einem unserer drei Restaurants genussvoll auf den Abend einzustimmen.

Freitag, 30. November 2018 – 20.30 Uhr

Jazz und Cocktails

Gitarrist Paulus Schäfer und Saxofonist Jacco van Santen verbinden den richtungsweisenden Bebop Charlie Parkers mit dem unverkennbaren Gypsy Swing. Jacco van Santen bringt sein Grafton Plastik-Saxofon in die TIDE mit –  Charlie Parker nahm mit diesem Model seine legendären Veröffentlichungen in den 50er Jahren auf.

  • Paulus Schäfer, solo guitar
  • Jacco van Santen, sax
  • Noah Schäfer, bass
  • Ben Bönniger, drums
  • Romino Grünholz, rhythmn guitar

Freitag, 07. Dezember 2018 – 20.30 Uhr

Jazz und Cocktails

Die Münsteraner Sängerin ist bekannt für das deutsch-sprachige Jazzchanson-Album „Wunderbar allein“, ihre Band „Bossanoire“ und für ihre Musik zu Kinofilmen wie „Bastard“ und „Mondscheintarif“. In der TIDE präsentiert sie eigene Kompositionen und Interpretationen beliebter Songs, bei denen Jazz- und Popmusik zusammenfließen.

  • Nikola Materne, vocals
  • Peter Kräubig, piano
  • Alexander Morsey, bass
  • Ben Bönniger, drums 

Freitag, 14. Dezember 2018 – 20.30 Uhr

Jazz und Cocktails

Der Sänger Nathan Heijnst war schon einmal in der Jazzkonzertreihe bei uns zu hören. Aktuell ist der am ArtEZ Konservatorium in Enschede und Zwolle ausgebil-dete Niederländer mit  „The Christmas Special“, einer von Nat King Cole, Frank Sinatra und Kurt Elling inspirierten Weihnachtsshow, auf Tour und gastiert auch in der TIDE. Die Zuhörer erwartet ein Abend voller Entertainment, Humor und Swing.

  • Nathan Heijnst, vocals
  • Julian Bohn, piano
  • Calvin Lennig, bass
  • Ben Bönniger, drums

Freitag, 21. Dezember 2018 – 20.30 Uhr

Jazz und Cocktails

Die Brasilianer drücken saudade, das heißt tiefe Sehnsucht, mit der Leichtigkeit ihrer Rhythmen aus. Die Portugiesen bringen es durch die Melancholie eines Fado zum Ausdruck und die Jazzgrößen mit dem Blues.  Die Sängerin Maria de Fatima fügt das alles auf ihre Art zusammen. Prägend war für sie ihre Kindheit in Lissabon, wo sie zu einer Zeit aufwuchs, als der brasilianische Jazz und der neue Sound des Bossa Nova überall im Radio gespielt wurde.

  • Maria de Fatima, vocals
  • Sebastian Altekamp, piano
  • Jens Heisterhagen, bass
  • Ben Bönniger, drums 

Weitere Events